Die Euröpäische Norm des Energiemanagements EN 16001 -

EN 16001 / ISO 50001

Die im Juli 2009 in Kraft getretene Europäische Norm EN 16001 beschreibt EU-einheitlich die Anforderungen und Kriterien eines betrieblichen Energiemanagements.In Ihrer Struktur und einer Reihe von Anforderungen orientiert sie sich stark an bestehenden Normen, so dass sie sich mit der Umweltmanagementnorm ISO 14001 (EMAS) oder der Qualitätssicherungsnorm ISO 9001 verbinden lässt.

Die zum 15.Juni 2011 in Kraft getretene ISO 50001 (In Deutschland: DIN EN ISO 50001) wurde von der International Organization for Standardisation and Organisationen (ISO) entwickelt, um Regularien für das Energiemanagement über die europäische Norm EN 16001 hinaus weltweit zu vereinheitlichen.

Die DIN EN 16001 wurde ab 24.04.2012 zugunsten der DIN EN ISO 50001 zurückgezogen.

Die ISO 50001 ist nicht sektorspezifisch ausgelegt und kann in Unternehmen und Organisationen aller Branchen und Grössen angewendet werden. Die Einführung eines betrieblichen Energiemanagements soll in erster Linie dazu führen, den Energieverbrauch systematisch und kontinuierlich zu reduzieren, wobei auch folgende Aspekte entscheidende Rollen spielen:

Reduzierung der Energiekosten

Durch die permanent steigenden Energiekosten wird die Suche nach Einsparpotentialen immer notwendiger. Viele Schwachstellen bei der Energienutzung können zwar mit einfachen Mitteln beseitigt werden. Doch auch die Investition in energieeffiziente Technologien ist durchaus lohnend.

Sparsamer Umgang mit Ressourcen

Die Reserven an fossilen Energieträgern sind endlich. Damit auch zukünftigen Generationen diese Ressourcen noch zur Verfügung stehen, sind neue Energiekonzepte, innovative Technologien und ein effizientes Energiemanagement unabdingbar.

Verringerung der Treibhausgas-Emissionen.

Der weltweite Klimawandel gilt als eine der Hauptursachen für Naturkatastrophen. Nur wenn jeder einzelne Haushalt und jedes Unternehmen mitwirkt, kann es gelingen, den Klimawandel aufzuhalten. Auch unter diesem Aspekt ist Energiemanagement ein wichtiger Baustein, denn es kann maßgeblich zur Verringerung der schädlichen Treibhausgas-Emissionen beitragen.

Die besondere Bedeutung der DIN EN ISO 50001 für energieintensive Unternehmen

Sogenannte “energieintensive Unternehmen” besitzen nicht nur das größte Potential für Kostensenkungen, sie sind auch diejenigen, die momentan am meisten von den neuen Regelungen profitieren. Seit dem 01.01.09 können energieintensive Betriebe von einer Ausgleichsregelung profitieren, wenn sie über ISO 50001, EN 16001, ISO 14001 oder EMAS verfügen. Unter bestimmten Voraussetzungen kann das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) auf Antrag die Kosten für die Förderung des Stroms aus erneuerbaren Energien (EEG) begrenzen.

Umsetzung der  DIN EN ISO 50001 in die Praxis

Grundlage für die Umsetzung der ISO 50001  und eine Steigerung der Energieeffizienz bildet eine systematische Erfassung und Analyse der Energieverwendung im Unternehmen. Dabei gilt: Je detaillierter die erfassten Messdaten, desto leichter können Einsparpotentiale aufgedeckt werden. Für die Erfassung können verschiedene Quellen genutzt werden, wie z.B. , abgelesene Zählerstände,Rechnungen der Energielieferanten,  Energieberichte des Gebäudemanagements usw. Das Zusammentragen und Auswerten solcher manuell erfassten Daten ist allerdings sehr mühsam und zeitaufwändig. Ausserdem lässt sich auf diese Weise nur ein grobes und lückenhaftes Bild des Energieflusses gewinnen.

Um das betriebliche
Energiemanagementprogramm durchführen zu können und die Energieziele zu erreichen, ist es allerdings zwingend erforderlich, eine möglichst lückenlose Dokumentation des Energieflusses über einen längeren Zeitraum zu erreichen. Ausserdem sollten die Daten stets auf dem neuesten Stand, leicht zu pflegen und den jeweiligen Verantwortlichen für Auswertungen und Analysen jederzeit verfügbar sein.

Bei der Umsetzung der ISO 50001  in Ihrem Unternehmen stehen wir Ihnen gern mit unserer langjährigen Erfahrung im Energiemanagement kompetent zur Seite:

Zur Erfassung der Energieströme führen wir gerne die notwendigen Messungen und Analysen in Ihrem Unternehmen aus.

Dabei verwenden wir ein mobiles Messwerterfassungssystem, das Sie bei uns auch mieten oder kaufen können.

Als dauerhafte Lösung zur Erfassung von Energieverbrauchsdaten stehen Ihnen unsere IT-gestützten Energieerfassungssysteme zur Verfügung.

Anhand der gesammelten Daten können nun Energieziele entwickelt werden, wie zum Beispiel:

Spannungsoptimierung oder Lastmanagement zur Vermeidung von Leistungsspitzen.

Auch auf diesen Gebieten können wir auf langjährige Erfahrung zurückblicken. Viele zufriedene Kunden vertrauen auf unsere industrieerprobten Optimierungssysteme, Maximumwächter oder Spannungsregelanlagen.